Good Deeds Day

Soziales Engagement ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Nähe zu den Menschen – unseren Mietern – ist unser wichtigster Baustein für den Erfolg. Daher nutzen wir auch seit 2011 den „Tag der guten Taten“, um uns für ein besseres, verantwortungsvolles Miteinander einzusetzen. Am 8. April 2016 unterstützten wir eine Berliner Schule bei der ökologischen Umgestaltung des Schulhofs.

Anlässlich des internationalen „Good Deeds Day“ organisierte unser Unternehmen am 08. April 2016 den „Tag der Guten Taten“ in Berlin. Dies war bereits das sechste Mal, dass wir vor diesem Hintergrund ein soziales Projekt in Berlin realisierten.

Gemeinsam mit 75 Schülern im Alter von 13 bis 15 Jahren der „Anna-Seghers-Schule“ in der Radickestraße 43 in Berlin-Adlershof und 27 Mitarbeitern unseres Unternehmens aus verschiedenen Abteilungen wurden fast 200 Quadratmeter Grünanlagen urbar gemacht und neu bepflanzt, Wege angelegt sowie Sitzgelegenheiten für die Schüler geschaffen. Durch umfängliche Bauarbeiten am Gebäude der Schule waren die Außenflächen stark in Mitleidenschaft gezogen und seitdem vernachlässigt worden.

Rabin Savion, CEO von ADO Properties: „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des Good Deed Days einen kleinen Beitrag für Berlin und damit auch für unsere Mieter leisten können, indem wir die Anna-Seghers-Schule bei der Neubegrünung und Gestaltung des Schulhofes unterstützen. Soziales Engagement ist für ADO Properties ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie.“ Er fügt hinzu: „Der Good Deeds Day ist eine großartige Aktion, an der wir uns immer wieder gern beteiligen. Wir hoffen, dass wir mit unserem Projekt auch andere ermutigen, aktiv zu werden und freiwillig etwas Gutes zu tun. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Beteiligten für die Zusammenarbeit bei diesem Projekt bedanken.“

Begleitet wurde das Vorhaben von der Pädagogischen Beratungsstelle „Grün macht Schule“ der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bei der Umgestaltung von Berliner Schulhöfen und -gärten nach ökologischen und pädagogischen Gesichtspunkten umfassend zu unterstützen. Die Projekte haben nicht nur einen positiven Einfluss auf die beteiligten Kinder und Jugendlichen, sie leisten auch einen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas und der Stadtbildpflege. Daher freuen wir uns sehr über die Initiative und das Engagement von ADO Properties!“, sagt Ulf Schröder, Pädagogischer Berater bei „Grün macht Schule“ über das Good Deeds Day-Projekt an der Anna-Seghers-Schule. Bei dieser handelt es sich um eine Gemeinschaftsschule mit insgesamt etwa 1.300 Schülern von der ersten bis zur 13. Klasse.

Der „Good Deeds Day“ wurde 2007 von Shari Arison ins Leben gerufen, der Eigentümerin der Arison Group. An einem festen Tag im Jahr sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen ein kulturelles, gesellschaftliches oder soziales Projekt nicht nur finanziell, sondern auch physisch mit eigener Kraft unterstützen. Allein im vergangenen Jahr nahmen über 930.000 Helfer aus 61 Ländern an 11.000 Projekten teil.

Weitere Informationen zu diesem internationalen Tag gibt es unter: http://gdd.goodnet.org